Hinweise zum Tragen von Einlagen

Wir fertigen hier in Berlin seit Jahrzehnten Einlagen an und kennen die typischen Fehler beim Tragen von Einlagen. An dieser Stelle möchten wir auf Grund unserer langen Erfahrung einige Hinweise und Tipps zusammenfassen, damit die Einlagen zuverlässig und möglichst lange wirken.

Hinweise zum Tragen von Einlagen vom Orthopädiemeister in BerlinEinlagen kaufen

Der erste Hinweis ist gleich in eigener Sache: Einlagen sollte man immer im orthopädischen Fachgeschäft kaufen. Egal, ob die Einlagen auf Rezept oder auf eigene Kosten erworben werden. Unsere erfahrenen Orthopädiemeister können den Fuß exakt vermessen und die Einlagen genau für den Kunden anfertigen. Und auch (oder vielleicht sogar besonders) bei den Einlagen ohne individuelle Anpassung ist eine gute Beratung zum Sinn und Zweck der Einlagen empfehlenswert. Damit wirklich eine Verbesserung eintritt und Probleme durch das Tragen im Vorfeld vermieden werden.

Erstaunlicherweise ist es gar nicht so selten, dass Kunden mit einem Rezept für orthopädische Einlagen zu uns kommen und das dafür bereitgestellte Schuhwerk nicht mehr für das Tragen von Einlagen empfohlen werden kann. Jeder kennt das: Hat man erstmal Schuhe gefunden, die gut passen und bequem sind, werden diese trotz Abnutzung mangels Ersatzes immer weitergetragen. Einlagen jedoch brauchen Schuhe in gutem Zustand und mit einer stabilen Form. Heruntergetretende Sohlen und formlose, alte Treter sind definitiv absolut falsch, denn dann können Einlagen nicht oder sogar fehlerhaft wirken.

Ebenfalls wichtig ist genügend Platz im Schuh, wenn Einlagen getragen werden wollen. Wir haben die Möglichkeit, hier auch noch durch eine professionelle Schuhzurichtung „nachzuhelfen“.

Die wichtigsten Pflegehinweise für Schuh Einlagen

  1. Einlagen sollten regelmäßig aus dem Schuh herausgenommen werden und mehrere Stunden lang gründlich auslüften.
  2. Die Einlagen können behutsam vorsichtig feucht abgewischt werden.
  3. Einlagen gehören nicht auf die Heizung oder in die pralle Sonne.
  4. Einlagen müssen rechtzeitig ausgetauscht werden.
Das könnte auch interessant sein:  Orthopädische Einlagen

Wann müssen Einlagen ausgetauscht werden?

Ganz klar sollen Einlagen nicht weitergetragen werden, wenn sie abgenutzt, kaputt oder heruntergetreten sind. Dann erfüllen sie keine Funktion mehr und können sogar schleichend zu Problemen führen. Werden sie oft getragen, sind 6 Monate eine gute Richtzeit für den Austausch gegen neue. Wer überdurchschnittlich viel oder anspruchsvoll läuft, kann schon eher über einen Wechsel nachdenken. Wer nur wenig zu Fuß unterwegs ist, kann die Nutzungsdauer von 6 Monaten ggf. auch verlängern.

Gern beraten wir unsere Kunden in Berlin zu ihren Einlagen. Wer sich unsicher fühlt, ob neue Einlagen erforderlich sind oder die vorhandenen noch getragen werden können, lässt uns einfach mal darauf schauen.

Gesundheits-Tags: