BEMER – Verbesserung der Mikrozirkulation

Für das optimale Funktionieren des menschlichen Körpers spielt die Mikrozirkulation eine wichtige Rolle. Winzige Blutgefäße wie Kapillaren, Arteriolen und Venolen versorgen menschliche Körperzellen mit Sauerstoff und weiteren lebenswichtigen Nährstoffen. Auch wichtige Informationen werden mit Hilfe von Hormonen und Botenstoffen über die kleinen Blutgefäße im ganzen Körper verteilt. Abfallprodukte aus den Körperzellen werden auf diese Weise abtransportiert.

Die Funktionsfähigkeit von Organen, Gelenken, Drüsen, Muskeln und auch des Immunsystems hängt im hohen Maße von einer leistungsfähigen Mikrozirkulation ab.

Die Mikrozirkulation verschlechtert sich mit zunehmendem Alter. Die Gründe hier sind falsche Ernährung, wenig Bewegung, Rauchen oder Stress. Auch Erkrankungen wie Adipositas, Bluthochdruck, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen verschlechtern die Mikrozirkulation.

  • Die Folgen sind unangenehm und vielfältig:
  • Schwaches Immunsystem
  • Verschlechterte körperliche Leistungsfähigkeit
  • Verschlechterte geistige Leistungsfähigkeit
  • Einschränkungen einzelner Organfunktionen
  • Sehr langsame Heilungs- und Regenerationsprozesse

Um die Mikrozirkulation wirkungsvoll zu verbessern, müssen die kleinen Blutgefäße zur Kontraktion angeregt werden. Dieses rhythmische Zusammenziehen führt zu einer Steigerung des Blutdurchflusses und verbessert so die Durchblutung. Das Anregen der Gefäßkontraktion erfolgt über den impulsgesteuerten Aufbau eines elektromagnetischen Feldes, welches die Muskelzellen in den Gefäßwänden der Blutgefäße zum Zusammenziehen anstößt.

Wir beraten zu BEMER-Produkten für die physikalische Gefäßtherapie schon seit vielen Jahren und können deshalb auf umfangreiche Erfahrungen zurückgreifen. Wenn Sie Fragen zur Verbesserung Ihrer Mikrozirkulation haben oder sich für einen Test der Anwendung interessieren, sprechen Sie uns gern an. Wir nehmen uns Zeit für Sie.